Zandbergstraat 14 / 5555 LB Valkenswaard (NL) ☎ + 31(0)651587997
Geöffnet: Freitag/Samstag: 10:00 bis 16:00 Uhr +Terminabsprache.


Die beste Wahl

Hier finden Sie die wichtigsten Bambus für unser Klima und unsere Garten. Diese Arten und Sorten sind im Gärtnerei hinreichend auf ihre Eigenschaften getestet worden und bieten Ihnen die größtmögliche Variation in Bezug auf Form, Farbe und Verwendung im Garten. Wir versuchen unseren Kunden immer deutlich zu machen wie wichtig es ist die erwachsenen Pflanzen zu sehen und dafür ihaben wir unserem großen und bekannten Schaugarten.

Einige vielversprechende neue Arten wie Fargesia demissa 'Gerry' (EBS Deutschland, Bambus des Jahres 2014), Fargesia nitida x murieliae 'Obelisk', Fargesia sp. Jiuzhaigou 'Deep Purple' und Fargesia nitida 'Songpan' 1 + 3' zeigen wir auch in 'Besten Wahl'. Diese Bambusse mit großen Zukunft sind jetzt nur in kleineren Zahlen verfügbar.

Wichtig: Wir haben fast alle Sorten von Fargesias murieliae wie 'Bimbo', 'Jumbo', 'Super Jumbo' und 'Simba', trotz ihrer beeindruckenden Namen, von unsere Empfehlungsliste gelöscht. Diese Arten entäußern oft durch ihre Empfindlichkeit und Anfälligkeit für Krankheiten.
Auch die frostempfindlich Phyllostachys aurea und Phyllostachys nigra passen nicht in unsere Empfehlungsliste.
Die bekanntesten nicht wucherende Bambus beurteilt.

Finden Sie nicht was Sie suchen ? Unser Sortiment umfasst mehr als 250 Arten und Sorten.

Die drei beste nicht wuchernden Arten.

Fargesia sp. Jiuzhaigou 1 ( Synonym Fargesia sp. Jiu ) ist ein farbreichen, zierlichen Bambus mit kleinen Blättern. Die aufrechten Halmen verfärben sich in der Vorjahressonne ins Rot (Foto rechts). Diese neue Generation Fargesia ist die beste Wahl für Garten mit wenig Platz. Dieser Bambus verträgt Sonne, ist sehr winterhart und wird 2 bis 3 Meter hoch. Geeignet für menschengroße kompakte Hecken. Im Winter und Frühjahr können die Blätter sich mit Frost, Sonne und trockenen Wind rollen und das macht die Pflanze eine Weile transparenter. In April bekommen die Halmen neue Blätter und ist diese Bambus für den Rest des Jahres blickdicht. Fargesia sp. Jiuzhaigou 1 hat seine Karriere in unserer Baumschule angefangen. Durch Rückschnitt im April und ein Rückschnitt der neuer Halme ist diese Sorte auch niedrig (1 ist 2 Meter Höhe) zu halten . Weitere Informationen: Bambushecken.

5 Liter Topf (Größe 90/140 cm ) pro Stück € 25,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 130/170+ cm ) pro Stück € 45,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.

Fargesia robusta ‘Campbell’ ist ohne Zweifel die schönste und brauchbarste Variante. In Bezug auf Winterhärte, aufrechtem Wuchs und Kompaktheit übertrifft ‘Campbell’ beim weitem alle anderen Formen von Fargesia robusta. Dieser Bambus hat kleine glänzende Blätter. Die weißen Halmscheiden an den jungen Sprossen bilden ein tollen Kontrast zu den glänzenden, dunkelgrünen und aufrechten Halmen. Im Sommer fallen diese Halmscheiden/Schutzblätter ab. Es ist einer der besten nicht wuchernden Bambusse für Hecken zwischen 3-4 Meter+ Höhe. Aber ist auch als Solitär sehr überzeugend. Fargesia robusta ‘Campbell’ ist sonnenbeständig, in die mildere Gegenden von Deutschland gut winterhart( bis -20° C)  und weil sich die Blätter im Winter nicht aufrollen auch prächtig Wintergrün. Offene Stellen mit starken Winden sind nicht sehr geeignet. Die anderen Formen, wie ' Pingwu ', ' Wolong ' und ' Red Sheats "  gehören  aufgrund ihrer mangelnden Winterhärte und das Durchhängen nicht in der Liste der "Beste Wahl ". Weitere Informationen: Bambushecken

5 Liter Topf (Größe 110/140 cm ) pro Stück € 25,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 150/170 cm ) pro Stück € 45,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
35 Liter Topf (Größe 160/190 cm ) pro Stück € 75,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.

Fargesia 'Rufa' ist ein üppig wachsender Bambus mit hellgrünen glänzenden Blättern an zierlichen, durchhängenden Halmen. Diese Sorte wurde 1995 durch die Züchterei aus China importiert. Die Höhe liegt zwischen 2-3 Meter. Fargesia ‘Rufa’ (Syn. Fargesia dracocephala ‘Rufa’) gehört zu einer der meist winterhärtesten Sorten.  Wächst schnell und breitet sich aus, aber wuchert nicht. Gut zu verwenden an sonnigen oder schattigen Standorten und als breite Wintergrüne Hecke, als Solitär oder in Gruppen. Es ist die beste Sorte für einen Versuch als Kübelpflanze aber der große Topf sollte nicht in der Sonne stehen.  Beschützt überwintern und wenn möglich im Winter eingraben. Das Blatt rollt sich nicht auf, wodurch dieser Bambus im Winter schön grün bleibt. Durch Rückschnitt ist Fargesia 'Rufa' einfache auf etwa 1 Meter Höhe zurück zu halten.

5 Liter Topf (Größe 80/100 cm ) pro Stück € 20,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 90/140 cm ) pro Stück € 40,00 ab 10 Stück -10% ab 30 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.
Andere nicht wuchernden Arten.

Fargesia demissa ‘Gerry‘  Im Februar 2004 bekam ich von das ‘Forest Department" von Lanzhou in der Provinz Gansu Pflanzenmaterial von Fargesia demissa . Diese sehr robuste Bambus wächst auf der nördlichsten und kältesten Bambus Standort in China. Ein markantes Klon Fargesia demissa ‘Gerry‘ unterscheidet sich durch eine offene Wuchsform und dickere straf aufrecht wachsende Halmen. Junge Halmen sind weiß von pulver und färben sich von dunkel-lila bis violett schwarz. Der offene Wuchs kann einfach, mit etwas Schnitt, bis ein Miniatur-Bambuswald gebildet werden. Das Pflanzbild im Winter ist transparent, die Blätter rollen sich mit Frost, Sonne und trockenen Wind aber die dunkle aufrechten Halme bleiben dekorativ. Wir gehen davon aus dass Fargesia demissa neue Generation Bambus ist. Für mich ist diese Bambus die bedeutungsvollsten neue Arten in Jahren. Verträgt kalkhaltigen Boden .
Fargesia demissa ' Gerry ' von dem Deutschen Bambus Verein bis 'Bambus des Jahres 2014' gewählt.

Nur in 5 Liter Töpfe verfugbar.  (Größe 80/100 cm) pro Stück € 40,00

NeuFargesia nitida ( Nymphenburg oder Eisenach ) x murieliae 'Obelisk'' (Bild links ) ist eine neue Auswahl mit starken, eng beieinander Stehenden und verhältnismäßig aufrecht wachsenden Halmen. Die Blattfarbe ist hellgrün, wahrscheinlich durch den Einfluss von Fargesia murieliae . Dieser Hybrid hat alle Voraussetzungen als solide Heckenpflanze in sich. Die neue Sprössen bekommen bereits im ersten Jahr neue Blätter .

5 Liter Topf (80/100 cm) pro Stück € 30,00

Neu: Fargesia nitida (Neufeld) x murieliae 'Schensbossen‘‚ (Bild rechts) Diese Sorte, gefunden in Schensbossen, ist für mich (bis jetzt) die kräftigst wachsende Hybrid. Mit heller grünen Blättern und dickere Halme. Wenig anfällig für parasitäre Erkrankungen. Diese Sorte hat viele Eigenschaften des alten Murieliae-Bambus. Ziemlich aufrecht wachsend. Zwischen 4 und 5 (6) m in der Höhe. Begrenzt verfugbar in Juni.

Fargesia nitida ' Volcano' (Bild links) wächst kompakt. Was wir jetzt urteilen können wird 'Volcano' kaum höher als 2 Meter. Diese elegante Fargesia verfügt über ein dichtes und feines Laub und von Aussehen ist es eine markante wunderschöne Pflanzen worin man einen Vulkan sehen kann.

5 Liter Topf (80/100 cm) pro Stück € 25,00 € ab 10 Stück -10%

Neu: Fargesia sp. Jiuzhaigou 'Deep Purple' (Bild rechts) Neue spektakuläre Einführung. Hat vor allem im Frühjahr eine tief purpurrote Verfärbung der Halme. Viel weniger blattrollend als die andere Jiuzhaigou-typen. Noch beschränkt verfugbar. Höhe zwischen 2 und 3+ Meter.

Die neuen Auswahl von Fargesia murieliae x nitida 'Viking' , Fargesia nitida x murieliae 'WinterJoy, ' Fargesia nitida 'Black Pearl' und Fargesia nitida 'Pillar‘sind nur eine gute Wahl wenn diese genug Platz zu wachsen haben. Diese Bambus sind sehr wüchsig und erreichen schnell eine Höhe zwischen 3 und 4 Metern  aber werden auch schnell breit. 

Neu: Fargesia nitida 'Songpan 1' (Bild links) wird zwischen 1,5 und 2 Meter hoch und ist damit eine kleine neue Auswahl. Durch seine kompakte engen aufrechten Wachstum in diesem Sämling eine spektakuläre Neuheit in dem nicht-invasive Bambussortiment. Nur kleinere Pflanzen verfugbar.
Neu: Fargesia nitida 'Songpan 3' (Bild rechts, Dezember) Diese Sorte hat fast alles was man sucht bei einem nicht wucherende niedrige Bambus. Diese Zwerg übertrifft meine Erwartungen und konnte einfach ein wichtige Ersatz sein für Fargesia murieliae 'Bimbo'.
Die sehr niedrige Fargesia nitida 'Songpan 2' ist im Test und ist noch nicht verfügbar.

Fargesia nitida 'Songpan 1und 3' sind nur begrenzt als kleine Pflanze verfügbar.

Die beste höhere Arten.

Phyllostachys aureosulcata (Bild links) ist in vielen Punkten ein Spitzenbambus. Diese Sorte hat grüne stabile und aufrechte Halme mit einem gelben Streifen. Was die Winterhärte betrifft sind Phyllostachys aureosulcata und die Variationen ‘Aureocaulis’ und ‘Spectabilis’ eine viel bessere Wahl als der wenig winterharte, aber viel zu viel verwendete Phyllostachys aurea (dieser wird von uns nur sehr Beschränkt für geschützte Standorte empfohlen). Für größere Hecken zwischen 5-7 Meter oder als Solitär ist Phyllostachys aureosulcata eine ausgezeichnete Wahl. Man sollte eine minimale Pflanzbreite von einem Meter beachten und eine Wurzelsperre verwenden. Ein jährliche Kontrolle und ein Pflegeschnitt wird sehr empfohlen. (Bild rechts) von links nach rechts: 'Spectabilis', Ph. aureosulcata (de soort), 'Argus', 'Harbin', 'Aureocaulis', 'Alata' und 'Harbin-inversa'.

7,5 Liter Topf (Größe 120/150 cm )   pro Stück € 30,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 160/200 cm )   pro Stück € 55,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 200/250 cm )   pro Stück € 65,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.

Phyllostachys aureosulcata 'Aureocaulis' (Bild links) Die ockergelben Halme bekommen in der Frühjahrssonne oft einen rötlichen Flaum und bilden einen glänzenden Kontrast mit dem tiefgrünen Laub. Ein Teil der Blätter sind mit Cremefarben gestreift. 'Aureocaulis' und 'Spectabilis' werden zwischen 5-8 m hoch. Wegen diesen zwei Formen entstehen viele Diskussionen. Welche ist die Schönste? Mit oder ohne Streifen?
Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' (Bild rechts) hat dieselben Eigenschaften wie Phyllostachys aureosulcata aber die Halme haben einen grünen Streifen auf der platten Halmseite der gelbgefärbten Halme. Einige Halme machen am Beginn ihres Wachstums im unteren Bereich einen zierlichen Bogen.

7,5 Liter Topf (Größe 120/150 cm )   pro Stück € 30,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 160/200 cm )   pro Stück € 55,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 200/250 cm )   pro Stück € 65,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.

Phyllostachys bissetii (Bilder) hat tiefgrüne Halmen, der sich in die Sonne nach gelbgrün verfärben können und glanzende tiefgrünen Blättern.  Dieser wichtige Bambus hat den Ruf der am meistens winterharte Phyllostachys zu sein. Die Halme stehen dicht zusammen und können zwischen 6 bis 7 Meter hoch werden. Eine gute Wahl für offene kältere Gegenden und für Standorte an welchen eine dichte Bepflanzung gewünscht ist. Deshalb ist diese Sorte als höhere Hecke geeignet. Auch hier sollte man eine minimale Pflanzbreite von 1 Meter berücksichtigen und eine Wurzelsperre einsetzen. Eine jährliche Kontrolle, sowie ein Pflegeschnittbraucht auch Phyll. bissetii. Vergleichbar, aber kleiner ist der Phyllostachys humilis. Diese Sorte wird meistens nicht höher als 5 Meter.

7,5 Liter Topf (Größe 120/150 cm )   pro Stück € 30,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 160/200 cm )   pro Stück € 55,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
15 Liter Topf (Größe 200/250 cm )   pro Stück € 65,00    ab 10 Stück -10%    ab 50 Stück -15%    ab 100 Stück -20%
Größere Pflanzen auf Nachfrage.

Die Kombination von Riesenwachstum ( Höhe 6 bis 12 Meter) und noch bessere Winterhärte finden wir zurück bei Phyllostachys atrovaginata (Bild links) und Phyllostachys parvifolia. (Bild rechts) Um wirklich auswachsen zu können haben diese bislang noch seltene Sorten einen warmen und nährstoffreichen Standort nötig. Verfugbar auf nachfrage.

Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' (Bild links)  ist bekannt durch seine erstaunlichen Wachstum. Die dicken ockergelben Halme haben oft grüne Streifen und können einen Durchschnitt bis zu 8 cm und eine Höhe von 10 Meter und mehr erreichen (15 Meter in Maasbracht !). Riesenwachstum wird allein auf humusreichen, warmen und großen Standorten erreicht. Manchmal mutiert ein Halm zur Form  'Huanwenzhu'. Phyllostachys vivax und die Varianten sind recht gut winterhart aber haben Probleme mit den strengsten Wintern. Die Halmen können bei schwerem Schneefall und heftigen Wind bruchempfindlich sein . Phyllostachys vivax 'Huanwenzhu' ist eine stabile Variante mit grünen Halmen und einer gelben Halmkante. Von diese zwei Sorten sind meistens auch größere Pflanzen verfugbar.
(Bild rechts) von links nach rechts: der grünen Form Ph. vivax McClure, 'Huanwenzhu', 'Aureocaulis' und 'Huanwenzhu-inversa'.

Andere Arten.

Pseudosasa japonica (Bild links) ist die bekannteste Sorte mit starrem aufrechten Halmen und zierlichen spitzzulaufenden große Blättern. Die Höhe liegt zwischen 3 und 5 Meter . Dieser Bambus kann in strengen Wintern zurückfrieren aber erholt sich aus seinen Wurzeln wieder schnell. In die mildere Gegenden von Deutschland kann er auf geschütztem Standorte in der Sonnen und im Schatten ein guter Bambus für eine dichte Hecken sein. Eine Wurzelsperre und eine minimale Pflanzbreite von einem Meter ist erforderlich. Die kleinere Form Pseudosasa japonica 'Tsutsumiana' bleibt mit einer Höhe zwischen 2-3 Meter etwas kleiner. Die Halme besitzen unten Verdickungen (bauchige Internodien).Semiarundinaria fastuosa ist ein höherer Bambus mit ziemlich dicken, starren aufrechten Halmen, kurzen Seitenästen und ziemlich großen Blättern. Die dekorativen Schutzblätter an den jungen Halmen bleiben lange. Die Wuchsform ist säulenförmig. Dieser Bambus wuchert wenig, kann manchmal doch einen großen Ausläufer bilden. Einer Wurzelsperre (am bestens 70 cm) ist zu empfehlen. Die Halme können sich in der Sonne nach Purpur verfärben. Diese Sorte kann zwischen 5 - 8 Meter hoch werden und ist in die mildere Gegenden von Deutschland recht gut winterhart. Semiarundinaria viridis (Bild rechts) hat tiefgrüne Halme und kleinere Blätter. Diese Untersorte bleibt niedriger (4 - 6 Meter) und ist etwas besser winterhart. Geeignet für sonnige und halbschattige und sehr  geschützte Standorte.

Indocalamus tesselatus (Bild links) hat die größten Blätter. An windgeschützten und halbschattigen, schattigen Plätzen bleibt das Blatt im Winter am schönsten. Höhe: 100 - 150 cm.
Sasaella masamuneana 'Albo-striata' (Bild rechts) hat ein etwas kleineres Blatt mit creme und weißen Streifen.  Das Blatt durchsteht die meisten Winter ziemlich gut. Höhe bis 150 cm. Rückschnitt im Frühjahr ist erlaubt. 

Sasa kurilensis (Bild links) Diese stark wuchernde Sorte (Wurzelsperre 70 cm) hat ein auffallend breites Blatt, wird bis zu einem Meter hoch und ist hervorragend als Kontrastpflanze zu verwenden.  Sonnenbeständig und sehr winterhart.
Pleioblastus pygmaeus: (Bild rechts) niedriger, wintergrüner, bodenbedeckender Bambus für die Begrünung größerer Flächen. In Japan wird dieser Bambus auch als Rasen-Ersatz verwendet und zweimal im Jahr gemäht.